0

Kleiner Gegenstand spart Wasser im Haushalt

In dem Artikel „Aus Warmduscher wird Sparduscher“ beschreibe ich bereits ausführlich, wie man mit einfachen Mitteln und ohne Komfortverlust beim Duschen Wasser und damit Geld sparen kann.

Dies beschränkt sich natürlich nicht nur auf die Dusche, sondern bezieht sich im Prinzip auf alle Zapfstellen im Haus. Dazu zählen nicht zuletzt auch die Wasserhähne an Waschbecken, z.B. in der Küche und im Badezimmer.

Durch viele Wasserhähne, die nicht wie gleich beschrieben modifiziert wurden, fließt viel mehr Wasser, als man zum Waschen der Hände wirklich benötigt. Die meisten Wasserhähne haben einen Durchfluss von bis zu 15 Litern pro Minute. Diese Durchflussmenge lässt sich durch den Einbau eines kleinen Bauteils auf 5-7 Liter pro Minute reduzieren. Da dem Wasserstrahl zusätzlich Luft zugemischt wird, ergibt sich in einem Zug auch ein viel weicherer Strahl als vorher.

Einbau eines Perlators spart Wasser

Der Trick ist, dass man einen sogenannten Perlator einbaut. Dieses kleine Bauteil kostet pro Stück kaum mehr als 5 € und kann im Baumarkt oder bspw. bei Amazon erworben werden. Da dieser Sparstrahlregler Wasser und damit Geld spart, macht sich der Perlator schnell selbst bezahlt. Wie lange das dauert, hängt von der Differenz des Verbrauchs von vor dem Einbau zu nach dem Einbau des Perlators ab. Nicht zu vergessen: Es wird auch weniger warmes Wasser verbraucht, was noch mal die Gas- oder Stromrechnung senkt.

Für die einfache Installation, die man im übrigen problemlos selber durchführen kann, sollte darüber nachgedacht werden, einen entsprechenden Perlator-Schlüssel mitzubestellen. Da dieser aus Kunststoff ist kommen auch keine Kratzer (bspw. durch eine Zange) in den Wasserhahn.

(Visited 86 times, 1 visits today)

Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.